»We want to save the world« – push.conference 2016

Alexandra Reichart

Unter dem Motto »We want to save the world« stand die 5. Ausgabe der push.conference, die am 20 und 21. Oktober 2016 in München stattgefunden hat. Ein Kurzbericht unserer UX-Konzepterin und UX-Designerin Alexandra Reichart.

Seit Wochen freute ich mich auf die push.conference in München, die mit interessanten und breit gefächerten Themen rund um Interaction Design und User Experience besonderes Interesse bei mir geweckt hatte: Von »UX for Privacy« über »Smart Transitions in UI Design« zu »UX for Virtual Reality«: Im Rahmen von ausführlichen Vorträgen und Workshops wurde eine große Bandbreite zukunftsweisender Themen beleuchtet. Zusätzlich dazu nutzten zahlreiche Aussteller in der begleitenden interaktiven Fachmesse die Gelegenheit, neueste technologische, interaktive Entwicklungen aus den Bereichen VR, Prototyping, Wearables und Rauminstallationen vorzustellen. Christian Perstl und Thomas Gläser führten charmant und unterhaltsam durch die Veranstaltung. Dank ihnen, dem tollen Team und der guten Organisation liegen zwei spannende Veranstaltungstage hinter mir.

»UX saves the world«? Der Tenor der Vorträge war eindeutig: »User Experience Design wird erwachsen« – und muss sich der daraus entstehenden Verantwortung stellen. Der beeindruckende Talk von Ame Elliott betonte die Wichtigkeit von UX für Vertrauen und Sicherheit im Netz, Nathalai Nahai sprach über die Bedeutung von Psychologie im Web Design und Kate Fischer schlug den Bogen zum Einsatz von Autopiloten im Automobilbereich und untersuchte, wie wir in Zukunft mit intelligentem »User Experience Design« Menschenleben retten können.

Den Abschluss der Konferenz machte schließlich David Sjunesson mit seinem Ausblick auf die Zukunft von Designern: »Will we all be replaced by robots?«. Wenn wir die rasant wachsenden technischen Fortschritte bewusst und sinnvoll nutzen und mit den Ansprüchen wachsen, glücklicherweise nicht, lautet das Fazit!

Aus meiner Sicht sind es spannende und motivierende Aussichten, die sich uns eröffnen! Ich nehme viele Erkenntnisse und Motivation von der push.conference mit und freue mich darauf, das dazugewonnene Wissen und die Inspirationen in den anstehenden Projekten für unsere Kunden einzusetzen!

Kontakt

mehrwert intermediale kommunikation GmbH
Steinfelder Gasse 11
50670 Köln
Deutschland  

+49 (0)221 139 753-0
F +49 (0)221 139 753-13
100prozent(at)mehrwert.de

Kommunikation via GPG
E-Mail: info(at)mehrwert.de
Schlüssel-ID: F897E381
Fingerabdruck: CFCE 4735 AD79 BCF8 711B  691F CAE2 9571 F897 E381 

Social Media

facebook
Twitter

Anfahrt

Mit dem Auto: Die beste Parkmöglichkeit bietet das Parkhaus »Im Klapperhof«. Für Kölner Verhältnisse günstig und 3 Fußminuten vom Büro entfernt.

Mit der Bahn: Die KVB-Haltestellen »Friesenplatz« (Linien 3, 4, 5, 12, 15) und »Appellhofplatz« (Linien 3, 4, 5, 16, 18) liegen circa 7 Gehminuten von uns gelegen.
Vom Kölner Hauptbahnhof läuft man gute 10 Minuten (oder steigt in die KVB).